Civitas Institut

80.000 Dollar Prämie für Kinderlosigkeit
Mittwoch, den 14. September 2016 um 08:25 Uhr

Der Club of Rome, eine elitäre Organisation von Linksintellektuellen, die regelmäßig Stellungnahmen über die Entwicklung der Welt von sich gibt und dabei stets extrem dramatisiert und stets mit ihren Prognosen daneben liegt, hat wieder eine neue Idee gehabt, die als Mittel gegen die „Überbevölkerung“ dienen soll. Frauen, die keine Kinder gebären und dadurch in der Rente und vielen anderen Dingen ohnehin schon bessergestellt sind als Mütter, sollen im Alter von 50 Jahren eine Prämie von 80.000 Dollar für ihre Kinderlosigkeit bekommen.

Weiterlesen...
 
Der Erzbischof der Moslems
Mittwoch, den 14. September 2016 um 07:16 Uhr

Deutsche Bischöfe, so haben katholische Gläubige oft den Eindruck, engagieren sich deutlich stärker für Muslime als für ihre eigenen Gläubigen, als deren Hirten sie von Christus in der Nachfolge der Apostel bestellt sind. Besonders tut sich hier der Kölner Kardinal und Erzbischof hervor. Er greift jetzt die CSU an, weil diese nichts anderes tut, als das Gemeinwohl zu verteidigen, indem sie sich gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung ausspricht und bei der Aufnahme christlichen Flüchtlingen einen Vorrang einräumen will. Erzbischof Woelki verteidigt demgegenüber die Position Merkels und der „Grünen“.

 

Weiterlesen...
 
Gabriele Kuby erstattet Anzeige gegen Berliner Schaubühne, Falk Richter und den Deutschlandfunk
Montag, den 12. September 2016 um 16:04 Uhr

Kampf gegen Rufmord: die bekannte Publizistin und Soziologin Gabriele Kuby hat heute gegen die Berliner "Schaubühne", den Autor Falk Richter und den Deutschlandfunk Anzeige erstattet und begründet diese Anzeige in einer Pressemitteilung, die wir hier gerne wiedergeben. Wir bitten unsere Leser um weite Verbreitung der Meldung!

Weiterlesen...
 
Ahnungs- und kenntnisbefreites Mitquatschen
Samstag, den 10. September 2016 um 15:58 Uhr

Ein gewisser Alan Rappaport, Journalist der bei Linken immer noch zitierfähigen New York Times, hat ganz bösartig Gary Johnson, den dritten US-Präsidentschaftskandidaten, bloßstellen wollen. Es ging auch bei uns durch die Qualitätsmedien: auf die Frage, was er als Präsident hinsichtlich Aleppos tun würde, antwortete dieser: „Aleppo? Was ist das?“

Rappaport belehrte ihn, Aleppo sei „de facto die Hauptstadt des Islamischen Staates“; er musste sich jedoch alsbald korrigieren: „eine Bastion des Islamischen Staates.“

Weiterlesen...
 
Zur Lage: Verderbnis der Herzen - Vorbote für das Ende der Zeiten
Samstag, den 03. September 2016 um 09:47 Uhr

Die Betrachtung dieser Zustände ruft unwillkürlich die Befürchtung wach, als hätten wir in dieser Verderbnis der Herzen die Vorboten, ja den Anfang jener Übel vor uns, welche am Ende der Zeiten zu erwarten sind, oder als weilte „der Sohn des Verderbens“, von dem der Apostel spricht, schon jetzt auf Erden. Wird doch überall mit solcher Verwegenheit und solchem Ungestüm versucht, die Ehrfurcht vor der Religion zu erschüttern, und die Beweisführung für die geoffenbarten Glaubenswahrheit bekämpft und auf die völlige Aufhebung jeder pflichtmäßigen Beziehung des Menschen zu Gott mit aller Kraft hingearbeitet. Anderseits – und das ist nach demselben Apostelwort das Merkmal des Antichrists – stellt der Mensch in größter Vermessenheit sich an die Stelle Gottes und erhebt sich „über alles, was Gott genannt wird“. Wohl kann er den Gedanken an Gott nicht gänzlich in sich austilgen, doch treibt er die Überhebung so weit, dessen Hoheit zu verleugnen und sich selbst diese sichtbare Welt wie als Tempel zu weihen, um sich von den andern anbeten zu lassen. „In Gottes Tempel setzt er sich (so) und gibt sich für Gott aus."

Weiterlesen...
 
Immigration: eine einzigartige Gelegenheit, das auf Christentum und Nationen gegründete Europa zu zerstören
Dienstag, den 13. September 2016 um 15:15 Uhr

Der Außenminister des kleinsten europäischen Landes (Luxemburg) hat das souveräne Ungarn zu einem Kurswechsel seiner Politik aufgefordert, ansonsten werde es zeitlich begrenzt oder auf Dauer aus der EU ausgeschlossen. Wenig bekannt ist eine aktuelle Rede des Premierministers Viktor Orban zum Thema der Flut illegaler Immigranten nach Europa (siehe hier), die wohl den Zorn der EU-Mächtigen auf sich gezogen hat und die wir hier in den wichtigsten Auszügen wiedergeben.

Weiterlesen...
 
Ein wenig Geschichte: Die Königin Polens, der helle Hügel und der 12. September 1683
Montag, den 12. September 2016 um 09:33 Uhr

Jeden Tag wird auf dem hellen Hügel (Jasna Góra) in Tschenstochau der heilige Name Mariens vor der wundertätigen Ikone angerufen. Es ist der Name der Königin Polens. Jeden Morgen erklingt um sechs Uhr eine Fanfare: der „Einzug der Königin“, welche das morgendliche Lever der Königin ankündigt. In diesem Augenblick beginnt die schwere Metallplatte vor dem Bild sich zu heben, die Königin erscheint, reich gekleidet schaut sie einen an mit ihrem Blick voller gelassenem Mitgefühl, mit ihrem Sohn, der in der einen Hand das Evangelium hält und mit der anderen auf das Antlitz seiner Mutter weist: schauet auf sie! Seid damit zufrieden, sie anzuschauen. Respice Mariam. Und dann beginnt das Lob der Muttergottes, und es beginnt die erste Messe. Danach dann der Rosenkranz: „Zdrowaś Maryjo, łaski pełna… Święta Maryjo, Matko Boża…“

Weiterlesen...
 
Ein guter Tag für Deutschland
Montag, den 05. September 2016 um 08:26 Uhr

Die gestrige Wahl in Mecklenburg-Vorpommern gibt Christen und Menschen, die naturrechtliche Grundsätze in der Politik verteidigen ein wenig Hoffnung, dass doch noch nicht alles verloren ist. Alle Blockparteien haben massiv Stimmen verloren. Das erfreulichste Ergebnis ist, dass die Partei der Zerstörung der gesellschaftlichen Grundlagen und eines gesunden, naturrechtlichen Staates, Bündnis 90 / Die Grünen, nicht wieder ins Parlament einziehen. Diese Partei ist der treibende Motor für die Angriffe auf Familien, die Durchsetzung der Gender-Ideologie, die Sexualisierung der Gesellschaft und die Masseneinwanderung, kurz für alle Angriffe auf die persönliche und soziale Identität.

 

Weiterlesen...
 
Zerstörung der Identitäten
Freitag, den 05. August 2016 um 15:03 Uhr

Es ist das ausdrückliche Ziel der politischen Kaste in Deutschland in der Europäischen Union und den Vereinten Nationen die persönliche und soziale Identität der Menschen zu zerstören. Der Angriff auf die persönliche Identität wird weltweit mit Hilfe der radikalen und undemokratischen Durchsetzung der Gender Mainstreaming Ideologie verfolgt. Die Zerstörung der sozialen Identität geschieht durch die „Ausradierung monokultureller Staaten“, wie dies wörtlich der Vizepräsident der Europäischen Kommission Frans Timmermans gesagt hat. Hier einige weitere Zitate, die alle das gleiche Ziel zum Ausdruck bringen:

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 74

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 104 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!