Civitas Institut

Gebet für die Regierung PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 03. November 2012 um 09:03 Uhr

 

Der hl. Clemens war der dritte Nachfolger des hl. Petrus als Bischof von Rom. Von ihm ist ein Brief an die Kirche von Korinth erhalten, der eines der frühesten Zeugnisse für den Primat des Papstes darstellt. Aber dieses Mahnschreiben, das einen Konflikt in der Ortskirche schlichten will, enthält auch die Aufforderung, für die Regierungen zu beten. Es formuliert eine Fürbitte. „Nach den Texten des Neuen Testaments stellt sie das älteste Gebet für die politischen Institutionen dar.“ (Benedikt XVI.)

 

 

 

 

 

Vielleicht kann dieser fast 2.000 Jahre alte Gebets-Text eines heiligen Martyrer-Papstes – geschrieben in der Verfolgung des grausamen Kaisers Domitian – uns anspornen, unser Gebet für das Gemeinwesen zu intensivieren.

 

»Gib Friede und Eintracht uns und allen Bewohnern der Erde, wie Du ihn verliehen hast unseren Vätern, "die fromm Dich angerufen haben in Glaube und Wahrheit" (Ps. 114,18; 146,9.), da sie untertan waren Deinem allmächtigen und hochgepriesenen Namen und unseren Herren und Fürsten auf der Erde. Du, o Herr, hast ihnen die Vollmacht zu herrschen gegeben durch Deine übergroße und unbeschreibliche Stärke, damit wir die von Dir ihnen verliehene Herrlichkeit und Ehre anerkennend ihnen gehorchen, ohne irgendwie Deinem Willen zu widersprechen; schenke ihnen, Herr, Gesundheit, Frieden, Einigkeit und Stärke, damit sie ohne Anstoß ihre von Dir verliehene Herrschaft führen.

 

Denn Du, o Herr, himmlischer König der Ewigkeiten, verleihest den Menschenkindern Ehre und Ansehen und Macht über das, was auf Erden ist; leite Du, o Herr, ihren Sinn so wie es "gut und Dir wohlgefällig ist" (Deut. 12,25.28; 13,18), damit sie gottesfürchtigen Sinnes in Frieden und Milde ihre von Dir verliehene Gewalt ausüben und so Deiner Gnade teilhaftig werden.

 

Der Du allein imstande bist, diese und noch größere Wohltaten unter uns zu wirken, Dich preisen wir durch den obersten Priester und Führer unserer Seelen Jesus Christus; durch ihn sei Dir die Ehre und die Verherrlichung jetzt und von Geschlecht zu Geschlecht und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.«

 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 108 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!