Civitas Institut

Polnische Bischöfe entschieden gegen Königtum Christi PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. August 2011 um 12:08 Uhr

 

In Polen gibt es seit Jahren eine katholische Bewegung, die durchsetzen möchte, dass unser Herr Jesus Christus zum (geistlichen) König von Polen ernannt wird. Bereits vor einigen Jahren hatte die Partei Liga polnischer Familien einen Antrag hierzu ins Parlament eingebracht, der aber keine Mehrheit fand. Mit diesen Bemühungen um die Anerkennung der Rechte Christi in Staat und Gesellschaft wollen die polnischen Bischöfe jetzt endgültig Schluss machen und drohen den Priestern, die diese Bewegung unterstützen, mit der Suspendierung.

 

 

 

Vor dem Konzil wären Priester und Gläubige, die sich für das Königtum Christi in Staat und Gesellschaft engagieren, sehr gelobt worden. Nach dem Konzil tritt selbst die Kirche für den säkularen Staat ein. Das dies zum Untergang der Kirche in Europa und zu ihrer Bedeutungslosigkeit geführt hat, ist den in der Kirche herrschenden Liberalen und Modernisten egal.

 

Die polnischen Bischöfe erklärten am vergangenen Freitag tatsächlich, wer sich der Bürgerbewegung anschließe, stehe außerhalb der Kirchengemeinschaft. Dies ist die direkte Androhung der Exkommunikation für glaubenstreue Katholiken, die nichts anderes als das Recht Gottes in Staat und Gesellschaft fordern.

 

Bei der Tagung der polnischen Bischöfe in Tschenstochau wurde die Suspendierung des Krakauer Priesters, der sich für eine Inthronisierung Jesu zum König von Polen engagiert hatten, ausdrücklich begrüßt. Zur Begründung wurde angeführt, Papst Pius XI. (1922-1939) habe Jesus Christus 1925 zum „König des Universums“ ernannt. Ein anderes Königtum Christi sei unvereinbar mit der Lehre der Kirche. Ein anderes Königtum Christi ist nicht nur mit der Lehre der Kirche vereinbar, sondern wurde von Papst Pius XI. ausdrücklich mit der Weihe der katholischen Länder an das Heiligste Herz Jesu gefordert.

 

Zudem ist die Argumentation der polnischen Bischöfe völlig irrational. Wenn Jesus Christus der König des Universums ist, dann ist Er auch der König der Erde und dann ist er auch der König Polens oder Deutschlands und jedes anderen Landes.

 

Doch die polnischen Bischöfe möchten sich das gute Verhältnis zum laizistischen Staat nicht zerstören lassen. Für die Rechte Gottes zeigen sie keinerlei Interesse, sie kämpfen für die „Menschenrechte“. Solche Bischöfe ruinieren die Kirche und ihre eigene Autorität!

 

 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 37 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!