Civitas Institut

Finger weg vom Berufsprinzip PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 08. Juni 2008 um 18:42 Uhr
berufsausbildung.jpegEinen weiteren Anschlag auf gewachsene deutsche Strukturen plant die EU-Kommission mit der Einführung eines europäischen Leistungspunktesystem für die Berufsausbildung (ECVET). Das CIVITAS INSTITUT unterstützt die Kritik des Deutschen Industrie und Handelskammertages (DIHK). . Die EU-Kommission will durch die Einführung dieses neuen Leistungspunktesystems die grenzüberschreitende Mobilität fördern und die Durchlässigkeit der nationalen Qualifikationssysteme voranbringen. Wie in anderen Bereiche, in denen die Gleichmacherei der EU-Kommission wirksam geworden ist, wird auch im Bereich der Berufsausbildung die besonders hohe Qualifikation, die in Deutschland erworben wird, durch diese Maßnahme zweifellos zerstört.

Geplant ist die Anrechnung verschiedener im In- und Ausland erworbener Fertigkeiten, die als Lerneinheiten in „Modulen“ zusammengefaßt werden (ähnlich wie schon im Bereich der Universitäten durch die Einführung des anglo-amerikanischen Systems, die zu einer massiven Verschlechterung der Qualifikation deutscher Studenten führt).

„Nach Meinung des DIHK führt das Herausschneiden einzelner Einheiten und Bausteine jedoch allzu leicht zu einer Zersplitterung und durchgängigen Modularisierung von Ausbildungsberufen. Der DIHK setzt sich deshalb konsequent für den Erhalt des Berufsprinzips in Deutschland ein.“

Das CIVITAS INSTITUT unterstützt diese Forderung der DIHK und bittet alle in der Berufsausbildung tätigen, sich aktiv in ihrem Bereich für die Erhaltung des deutschen Berufsprinzips einzusetzen, daß bis heute weltweit als eines der besten Systeme der Berufsausbildung gilt. Staatliche oder überstaatliche Institutionen dürfen keinen Einfluß auf die Berufsausbildung ausüben, die ausschließliche Aufgabe der Berufsgemeinschaften ist.

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 39 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!