Civitas Institut

Erst Gewalt gegen Sachen .... PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 16. Oktober 2011 um 13:03 Uhr

Am gestrigen Samstag kam es in Rom, vor der Basilika des allerheiligsten Erlösers (Lateran), der Bischofskirche des Papstes, zu einer gewalttätigen Demonstration von Linksradikalen. Sie protestieren gegen die italienische Regierung und das Wirtschaftsystem.

Über 70 Personen wurden verletzt. Es kam zur Gewalt und zu Verwüstungen gegen Wohnungen und Schaufenster. Dabei wurde auch eine Madonnenfigur zertrümmert.

Beten wir das Gebet zur Sühne für die Gotteslästerungen:

Gott sei gepriesen.

Gepriesen sei sein heiliger Name.

Gepriesen sei Jesus Christus, wahrer Gott und wahrer Mensch.

Gepriesen sei der Name Jesu.

Gepriesen sei sein heiligstes Herz

Gepriesen sei sein kostbarstes Blut.

Gepriesen sei Jesus im allerheiligsten Sakrament des Altares.

Gepriesen sei der Heilige Geist, der Tröster.

Gepriesen sei die erhabene Mutter Gottes, die allerseligste Jungfrau Maria.

Gepriesen sei ihre heilige und unbefleckte Empfängnis.

Gepriesen sei ihre glorreiche Aufnahme in den Himmel.

Gepriesen sei der Name der Jungfrau und Gottesmutter Maria.

Gepriesen sei der heilige Josef, ihr keuscher Bräutigam.

Gepriesen sei Gott in seinen Engeln und Heiligen. Amen.

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 14 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!