Civitas Institut

Facebook unterstützt Gender Mainstreaming PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 19. Februar 2014 um 17:05 Uhr

Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook propagiert „sexuelle Vielfalt“ und fördert die Gender Ideologie. Der Gründer des milliardenschweren Konzern, Marc Zuckerberg nahm im vergangen Jahr bereits mit einem eigenen Facebook-Wagen an der Homoparade in San Francisco teil. Bei der Anmeldung auf der Facebook-Seite kann man sich zwischen 50 (!) verschiedenen sexuellen Varianten entscheiden. Bisher ist diese Funktion auf die USA beschränkt, doch Europa soll in Kürze folgen.

Die katholische Tageszeitung „Die Tagespost“ berichtet in ihrer gestrigen Ausgabe (Dienstag, 18.02.2014) über diese Unterstützung der Gender Ideologie durch Facebook, durch die das biologische Geschlecht durch das „gefühlte“ Geschlecht ersetzt werden soll. Gender Ideologen bestreiten, dass es ein biologisches Geschlecht gibt und behaupten, dass die geschlechtliche Identität nicht festgelegt ist, sondern erworben wird und daher frei gewählt werden kann.

Facebook fordert seine User zum „Outing“ auf, indem sie sich im Netzwerk zu einem und mehreren geschlechtlichen Identitäten bekennen sollen. Dazu arbeitet Facebook mit verschiedenen Gruppen aus der sogenannten „LSBTTIQ-Bewegung“ zusammen. Die Abkürzung steht für sämtliche bekannte (und unbekannte) Perversionen: „lesbisch-schwul-bisexuell-transsexuell-transgender-intersexuell-queer“. Diese Gruppen fordern ein Menschenrecht auf freie sexuelle Orientierung. Wozu die Menschenrechte herhalten müssen! Der Begriff ist inzwischen so vollständig entleert worden, das alles als Menschenrecht gefordert werden kann.

Die TAGESPOST schreibt: „Gibt es bezüglich der Schulen noch eine berechtigte Diskussion darüber, ob sexuelle Vielfalt Unterrichtsstoff sein soll, so übernimmt Facebook kurzerhand die Regie und konfrontiert Nutzer jeden Alters mit diesem Problem. Facebook erklärt dazu: „Wenn Du auf Facebook kommst, um Dich mit den Menschen oder Organisationen zu verbinden, möchten wir, dass Du Dich mit Deinem wahren, authentischen Ich ungezwungen fühlst.““

Das Civitas Institut hat bisher keine Facebook-Seite und wird auch künftig keine haben. Wir raten unseren Lesern, auch aus anderen Gründen, davon ab, sich bei Facebook zu registrieren.

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 93 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!