Civitas Institut

Rechte Terroranschläge: auch so kann man die Welt sehen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 24. März 2017 um 17:46 Uhr

Der Brite Julian King ist der EU-Kommissar für Sicherheit. Und als solcher ist er beunruhigt. Nicht etwa wegen Madrid, London, Brüssel, Berlin usw. usw. usw, sondern wegen der "wachsenden Bedrohung" durch rechtsextreme Gewalt nach islamistischen Attentaten.

"Es war dem Kommissar ein Anliegen, darauf aufmerksam zu machen, daß nicht alle nationalistischen Attentate das Ergebnis islamistischer Gewalt seien, sondern er hat darauf hingewiesen, daß heute kein europäisches Land mehr vor rechtsextremen Anschlägen sicher sei".

Das steht da so. Es ist kein Witz - es ist "nur" zum Kopfschütteln. Kann es sein, daß man sich auf diese Weise für bestbezahlte Jobs auch nach dem Brexit empfiehlt?

Übrigens empfiehlt sich auch der BRD-Generalbundesanwalt Frank mit einer Warnung vor Terroranschlägen durch "Reichsbürger". Doch: da haben wir jetzt richtig Angst vor einer europaweiten Anschlagswelle psychisch gestörter Reichsbürger als Einzeltäter. Deren überproportionale Gefährlichkeit ist ja allseits bekannt, ebenso wie die Friedfertigkeit anderer "Bevölkerungsgruppen".

JV

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 84 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!