Civitas Institut

Nachrichtenschau auf Civitas: 27. Juli 2017 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 12:28 Uhr

Das Civitas-Institut möchte an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen auf interessante Links und anderes Beachtliches hinweisen, das an anderer Stelle erscheint. Vor über zehn Jahren waren wir eine der ganz wenigen Internetseiten, welche Nachrichten und Kommentare aus katholischer und naturrechtlicher Sicht verbreiteten - es sind bis heute viel mehr geworden. Wir bringen deshalb eine Auswahl an Links und andere Informationsquellen, die uns auffielen - immer aktuell zu dem, was uns heute bewegt.


Heinrich-Böll-Stiftung richtet Portal zur Denunziation von Freunden der Familie ein

Linksradikale Heinrich-Böll-Stiftung stellt ein Portal zur Denunziation von Personen und Gruppen zur Verfügung, die die Familie verteidigen und gegen die Gender-Ideologie u.a. kranke Erscheinungen der liberalen Gesellschaft argumentieren. Argumente kennen diese Linksradikalen nicht, wie schon zu DDR-Zeiten. Deshalb bleibt nur Denunziation und Hass. Dieser wird aber staatlich gefördert: mit 60 Millionen Euro aus Ihren Steuergeldern. Die Tagespost



Viktor Orbán: Wem gehört in Zukunft Europa?

 

Eine Rede des wohl besten Regierungschefs in Europa. Sehr lesenswert. Hier ein Auszug: „Ohne kulturelle Identität kann es kein starkes Land geben. Ohne stabile ethnische Zusammensetzung kann es keine kulturelle Identität geben. Die ethnische Zusammensetzung eines Landes zu verändern ist gleichbedeutend mit der Veränderung seiner Identität. So etwas darf ein starkes Land niemals zulassen.“ Tichys Einblick


„Meine journalistische Karriere in Deutschland ist zu Ende“: die bittere Bilanz einer WDR-Journalistin nach ihrem umstrittenen Zitat in der Flüchtlingskrise


Die Verwandlung Deutschlands in eine neue DDR, nur etwas intelligenter als die alte. Abschaffung der Pressefreiheit und Gleichschaltung im liberalen Deutschland. Meedia

Bertelsmann-Studie: „Die Stunde der Populisten?“


Die stark ideologisch linkslastige Bertelsmann Stiftung hat eine Studie über den sogenannten „Populismus“ in Deutschland erstellt. Kostet sehr viel Geld, viele linke Soziologen und Psychologen verdienen damit ihr Geld, doch die Ergebnisse sind vollkommen hohl. Wie es um die Objektivität von politischen Stdien bestellt ist, besonders zu Zeiten von Wahlen. Tichys Einblick


Soviel für heute, trotz Urlaubszeit. Erholen Sie sich trotzdem und bleiben Sie der Wahrheit treu.

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 22 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!