Civitas Institut

US-Präsident besser nicht in der Gesellschaft Jesu PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 17. April 2009 um 11:09 Uhr
ihs.jpgAm Osterdienstag hielt der us-amerikanische Präsident Barack Hussein Obama einen Vortrag in der (den Jesuiten gehörenden) Georgetown-Universität in Washington. .

Das Rednerpult steht dort vor einem Schild mit den in Gold gefaßten Buchstaben IHS, über denen ein Kreuz strahlt. Der hl. Ignatius hatte daraus die Insignien des Ordens gemacht.

Auf Anordnung des Weißen Hauses mußte das Monogramm mit einem schwarzen Tuch verhängt werden. Ebenso wurden alle anderen Zeichen und Symbole des katholischen Glaubens auf entsprechende Anordnung abgehängt, berichtet die us-amerikanische katholische Nachrichtenagentur americatho.

Die Buchstaben IHS stehen bekanntlich für die griechischen Buchstaben Iota, Eta und Sigma, welche seit dem Mittelalter als Kürzel des Namens Jesu, des Herrn und Heilandes gebraucht werden. Die Jesuiten interpretieren es auch als "Iesum habemus Socium" (Wir haben Jesus als Gefährten).

Sind wir nun erstaunt oder nicht, daß der us-amerikanische Präsident und vorgebliche Christ Barack Hussein Obama sich weigert, in christlichem Rahmen und vor einem Symbol Jesu aufzutreten?

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 21 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!