Civitas Institut

Islamischer Staatsterrorismus der Türkei PDF Drucken E-Mail
Montag, den 27. April 2009 um 14:31 Uhr
mor_gabriel.jpgMit einer Welle von Gerichtsverfahren will der türkische Staat eines der letzten christlichen Klöster in der Türkei vernichten. Der ganze Vorgang ist ein deutlicher Zeichen für das Vorgehen der Türkei gegen Christen und dafür, was die Christen in Europa zu erwarten haben, wenn die Türkei Mitglied der EU wird. Mit Lügen und Betrug werden christliche Mönche, die im Kloster Mor Gabriel schon 200 Jahre vor Entstehung des Islam den wahren Gott anbeten vertrieben..
 
Eine der absurdesten Lügen des türkischen Staates ist beispielsweise, daß das Kloster auf islamischen Gräbern gebaut wurde und man dafür eine islamische Moschee zerstört habe. 200 Jahre bevor der Islam gegründet wurde und sich ausschließlich mit Gewalt und Krieg in ganz Nordafrika und darüber hinaus ausbreitete, lebten die Mönche bereits im Kloster Mor Gabriel.

Weiter wird behauptet, Mor Gabriel habe die Grenze der umliegenden Dörfer verletzt, Wald und Weideland okkupiert und ohnehin verfüge das Kloster über mehr Land, als die Gläubigen zum Beten bräuchten. Abgesehen davon, daß das Land um das Kloster herum Eigentum desselben ist, und sich in der Umgebung nicht einmal Bäume, geschweige dann ein Wald befindet, sind es die dort angesiedelten Bauern und der türkische Staat, die dem Kloster das Land geraubt haben. Indem man ihnen jetzt auch noch das letzte Stück Land, für das das Kloster eine Besitzurkunde vorweisen kann, rauben will, soll das Kloster ausgehungert werden, indem man den Mönchen ihre landwirtschaftliche Ernährungsgrundlage wegnimmt.

Dies ist nur eines von hunderten Beispiele, wie in islamischen Ländern die sogar in der Verfassung verankerte Regionsfreiheit behandelt wird. Der Islam kennt, im Unterschied zum Christentum, keine Toleranz gegen andere Religionen. Während in Deutschland Politiker aller Parteien in Eintracht mit katholischen Bischöfen und Priestern alles tun, damit sich der Islam noch weiter ausbreiten kann und so seinen Eroberungsfeldzug Europas gewinnen wird, gibt es von denselben Leuten, wenn überhaupt, leicht verhaltenen Protest gegen den Staatsterrorismus der Türkei gegen Christen.

Das Civitas Institut unterstützt die Initiative „Mor Gabriel“, die aus Vertretern aramäischer, alevitischer, kurdischer und armenischer Gemeinden zusammengesetzt ist und der türkischen Vernichtungspolitik den Kampf angesagt hat.

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 44 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!