Civitas Institut

Jesus Christus, König der Stadt PDF Drucken E-Mail
Montag, den 04. Januar 2010 um 09:00 Uhr

Eine litauische Kleinstadt hat Jesus Christus zu ihrem König ernannt. «Indem wir Jesus Christus als König unseres Ortes inthronisieren, erklären wir ihn feierlich zu unserem Herrscher und Beschützer», sagte der Bürgermeister von Salcininkai im Südosten des Landes, Zdzislav Palevic, laut der baltischen Nachrichtenagentur BNS. (Bild: Das Wappen der Stadt Salcininkai)

.

Angesichts der globalen Wirtschaftkrise erlange Jesus «in dieser schwierigen Zeit» nicht nur im Privatleben der Menschen, sondern auch in Politik und Kultur zunehmende Bedeutung, hieß es in einer vom Stadtrat einstimmig verabschiedeten Entscheidung.

 

Der Schritt der Stadtväter tue «niemandem weh», sagte Stadträtin Leonarda Stancikiene. «Wenn man dadurch die Bevölkerung zur Einhaltung der zehn Gebote ermuntern kann, warum nicht?»

 

Es ist die beständige Lehre der Kirche, daß Jesus Christus nicht nur in den Herzen der Menschen herrschen soll, sondern ebenso in den von Ihm geschaffenen Gemeinschaften, in der Familie, den Berufsgemeinschaften, in den Betrieben und Unternehmen, in den Gemeinden und Städten und im Staat.

 

Das Civitas Institut begrüßt den mutigen Schritt der Stadt Salcininkai und empfiehlt ihn als Vorbild für die Bürgermeister deutscher Städte und Gemeinden.

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 43 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!