Civitas Institut

Gesetzliche Krankenversicherung mit Verzicht auf Abtreibung! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. Januar 2010 um 08:18 Uhr

Bisher waren alle gesetzlich versicherten Deutschen gezwungen, mit ihren Krankenkassen-Pflichtbeiträgen das schlimme Verbrechen der Kindestötung mit zu bezahlen. Nur in der Schweiz hatte sich die Lebensschutz-Vereinigung ProLife mit einer Gesetzlichen Krankenkasse zusammenschließen können, um dies zu verhindern. Jetzt endlich konnte ProLife alle bürokratischen Hürden überwinden und auch für uns in Deutschland die Möglichkeit schaffen, einer Gesetzlichen Krankenkasse beizutreten, die auf Wunsch der Mitglieder auf Abtreibungen verzichtet.

 

.

 

Exzellente Krankenversicherungslösung mit Lebensschutz

 

Seit 2009 bietet ProLife Deutschland  zusammen mit einer bundesweit tätigen gesetzlichen Krankenkasse, der Betriebskrankenkasse für Industrie, Handel  und Versicherungen (BKK IHV), eine ganz besondere Krankenversicherungslösung an.

 

Alle ProLife Deutschland Mitglieder verzichten freiwillig auf Abtreibung, was in der Beitrittserklärung zu unterzeichnen ist. Beitreten kann jeder, ganz unabhängig von Alter, Geschlecht und Herkunft. ProLife Deutschland Mitglieder werden bei der BKK IHV exklusiv in der ProLife Verwaltungsstelle geführt.

 

Die BKK IHV ist finanziell gesund und wird aus heutiger Sicht auch weiterhin keinen Zusatzbeitrag erheben. 1892 gegründet bietet sie seit über 110 Jahren familienfreundliche Versicherungsmodelle an. Von Ökotest Gesund Leben, Ausgabe 9/2009, wurde die BKK IHV mit sehr gut bewertet.

 

Mitglieder von ProLife Deutschland bekommen bei der Geburt eines Kindes ein Entbindungsgeld. Wird  das  Neugeborene gestillt, wird zusätzlich ein Stillgeld von ProLife Deutschland gezahlt.

 

So versucht ProLife Deutschland gemeinsam mit allen Mitgliedern wieder eine Kultur des Lebens in Deutschland zu etablieren und dem demografischen Trend entgegenzuwirken. ProLife Deutschland hofft auch auf die Unterstützung von Ärzten, Kirchen, Abgeordneten, Medienvertretern, Jugendgruppen und Leuten aus der Wirtschaft.

 

Auskunft erteilt Frau Christine Beer (09190 25 29 7-34) und Herr Wolfgang Treuter (09190 25 29 7-33).

 

Nutzen Sie die Möglichkeit, informieren Sie sich, treten Sie bei und empfehlen Sie ProLife Deutschland bitte weiter.

 

ProLife Deutschland

Hotline: 01803 73 33 73

Web: www.prolife-deutschland.de

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Das Civitas Institut unterstützt die Initiative von ProLife Deutschland und empfiehlt allen unseren Freunden und Menschen guten Willens, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.

 

 

Zeitschrift

Newsletter

Aktuell online

Wir haben 46 Gäste online

Termine


Aktuell stehen keine Termine an.

PayPal-Spende

Jedes Engagement, jede Aktion hat auch eine finanzielle Seite, die unsere Einsatzmöglichkeiten begrenzt. Um uns zu helfen, unsere Ausstrahlung zu vergrößern oder unseren Einsatz zu vervielfältigen benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden!